Das Seehaus – Kate Morton

Der Roman „Das Seehaus“ wurde von Kate Morton geschrieben, umfasst 601 Seiten und erschien im Februar 2016 im Diana Verlag. Die Hardcoverausgabe kostet neu 22,99 EUR.

Zum Inhalt:

Die junge Polizistin Sadie ist bei ihrem Großvater Bertie in Cornwall, wo sie auf ein verfallenes Haus am See stößt. Sie erfährt, dass sich dort vor 70 Jahren ein tragisches Familiendrama ereignet hat, es kleines Kind soll verschwunden sein. Sadies Neugier ist geweckt und sie dringt immer tiefer in die Vergangenheit und Familiengeschichte der Familie Edevane ein..

Cornwall 1933: Alice Edevane freut sich als mittlere Tochter von Eleanor und Anthony Edevane auf das alljährliche Mittsommernachtsfest auf dem herrlichen Anwesen ihrer Eltern. Niemand ahnt, dass sich in dieser Nacht ihr Leben und das ihrer Familie für immer ändern wird..

Meine Meinung:

Das wunderschöne Cover des neuen Romans von Kate Morton hat mich sofort neugierig gemacht. Es spiegelt die wunderschöne Landschaft Cornwalls wieder und zeigt das Anwesen der Familie Edevane. Alleine bei dem Anblick lässt sich bereits erahnen, dass eine spannende Familiengeschichte in Inneren auf einen wartet.

Der Roman hat mich trotz seiner Dicke nicht abgeschreckt, sondern sofort mich sich gerissen, sodass ich alles um mich herum vergaß. Ein flüssiger Schreibstil lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Ein richtiger Pageturner, ja ein mysteriöses Familiendrama mit ausgeprägtem Krimicharakter. Morton erzählt die Geschichte auf unterschiedlichen Zeitebenen und wir springen immer wieder sowohl zwischen den Jahren als auch zwischen den Perspektiven hin und her. Zeitweise war es etwas schwierig den Überblick über sämtliche Erzählstränge zu behalten, sodass ich mich immer wieder beim kurzen Zurückblättern erwischte. Zum Ende hin gefiel es mir jedoch sehr gut wie die Autorin nach und nach alles auflöst und die Stränge zum Ende führt.

Nach dem Buch reizt es mich wirklich eine Reise nach Cornwall zu unternehmen – in meinem Kopf hat sich während des Lesens so ein wunderschöner Film abgespielt.

Ich gebe eine absolute Leseempfehlung und freue mich, dass noch zwei Bücher der Autorin auf meinem SUB (Stapel ungelesener Bücher) auf mich warten.

Ich danke dem Diana Verlag und dem Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.