Manchmal..

.. und wieder fängt dieser Text mit diesem kleinen Wort „Manchmal“ an..aber so ist es nun mal – so zog es sich durch die letzen Monate und so wird es auch weiter gehen, wie es aussieht.

Das Leben kommt mir in den Weg, stellt sich zwischen mich und alles um mich herum – wenige Bücher haben es geschafft sich den Weg zu mir zu bahnen, daher war es hier sehr still.

Wie es weiter geht weiß ich nicht – aber ich weiß, dass es weiter geht und das ist ein tolles Gefühl!

Ein kleiner Anfang war das Buch „Die Geschichte der Bienen“ – trotz, dass ich ziemlich schnell in der Story drin war, habe ich seeeeehr lange gebraucht, um das Buch zu beenden. Und ja, ich spreche hier von Monaten..

Hier der direkte Link zur ersten Rezi seit langer Zeit 🙂

Die Geschichte der Bienen – Maja Lunde

Naja, sei es drum – es geht weiter!

Lebt!

Katha

 

Advertisements

Manchmal…

..manchmal ist es einfach zu schnell – Alles! Die Welt, das Leben – vielleicht kennt ihr das Gefühl alles rast einfach nur an einem vorbei und man steht still, wie festgewachsen, und sieht die Bewegung, aber kommt einfach nicht hinterher..

Dies ist der Moment an dem man entschleunigen muss – sich sortieren, tief durch atmen und wieder aufsteigen.

Eine Pause ist nicht immer schlecht – im Gegenteil – sie kann helfen!

In diesem Sinne – hier ist grade so ein „Manchmal-Moment“…

Pause!

Katha

Walking in a Winter Wonderland…

…wegen mir könnte morgen bereits Heiligabend sein.

Aus mir bisher unbekannten Gründen, bin ich sowas von in Weihnachtsstimmung, dass es fast mir schon Angst macht 😀

Nun sitze ich hier in meiner allerliebsten Wohnung und überlege, wie ich Weihnachten hier noch in die Räumlichkeiten einziehen lassen kann.. gar nicht so einfach, wenn man wie ich, nicht auf den ultimativen Klitzer Kitsch Weihnachtsschmuck steht – Kerzen hingegen, ja die gehen immer – aber bei der Masse an Kerzen, die hier eh jeden Tag an sind, könnte man meinen es wäre das ganze Jahr über Weihnachten 🙂

Ansonsten ist die Ruhe hier in den letzen Wochen der fiesen „Wir stellen die Zeit um, es ist nur noch dunkel und hey – krank werden könnte man auch noch“ Zeit geschuldet – kurzum: ich liebe den Herbst und Winter – aber ein bisschen Helligkeit ist doch nun wirklich nicht zuviel verlangt!

Das alljährliche Trompetenschlumpf/Brüllaffen – Dasein habe ich in den letzen zwei Wochen nun auch erfolgreich hinter mich gebracht und hoffe, mir im Wartezimmer meiner Ärztin nicht sonst noch etwas eingefangen zu haben. Wartezimmer sind mir wirklich ein Graus – irgendwie habe ich das Gefühl, man geht noch kränker raus als man schon rein gegangen ist…(und hier fehlt nun mein liebstes „Ich halte mir die Augen zu – Affe“ Emoticon 😉 )

Leider ließ mich die Grippe auch nicht wirklich zum Lesen kommen – dennoch sind heute Abend schon mal drei neue Rezis online gegangen:

Die Mühle – Elisabeth Herrmann

Wolken wegschieben – Rowan Coleman

Krähenmutter – Catherine Shepherd

Habt Spaß damit!

Feiert.

Katha

Bill, I love you so.. 

.. I always will.. 

So klingt der Wedding Bell Blues – hachja, so ein schönes Lied 💜 

Passend dazu befand ich mich gestern das erste mal in einem Brautmodengeschäft. Nein – nicht für meine eigene Hochzeit, aber nah dran – wenn der beste Freund heiratet, unterstützt man als Trauzeugin natürlich wo man kann und es macht mir jetzt schon Spaß! Das wird eine aufregende Zeit bis zum Tag der Hochzeit 😊

Ansonsten ist die große 30 nun da.. und was soll ich sagen: besser hätte das neue Lebensjahr nicht starten können – ein großer Wunsch (zu gegebener Zeit mehr davon) wurde mir erfüllt und die allerbesten, allergeilsten Freunde überraschten mich mit der Party meines Lebens! Noch heute fehlen mir dazu die Worte – einfach wunderschön! 

Nun liege ich hier auf dem Sofa, nach einem grandiosen Herbstwochenende – genau nach meinem Geschmack 🎃😊

Den Gedanken die neue Arbeitswoche spare ich mir an dieser Stelle – immerhin habe ich erst noch ein Date mit Smoky Barrett 😎

Lebt. 

Katha

mit 66 Jahren – da fängt das Leben an..

tja, so sang es der gute Udo Jürgens zumindest immer – und nein, sooo alt bin ich nun wirklich nicht. Dennoch, 7 Tage darf ich mich noch 29 Jahre alt nennen und dann kommt die……. *Trommelwirbel*

30

Jap, 30 Jahre alt – und ja, ich weiß – auch dies ist noch kein Alter. Diesen Satz höre ich derzeit aus allen Richtungen, sogar als Küken werde ich noch mit meinen bald 30 Jahren bezeichnet. Ist ja alles gut und schön – dennoch darf ich ja trotzdem in den Tagen vor diesem, meinem Geburtstag ein bisschen nachdenklicher sein (als sonst ;-)) und mal einfach etwas mehr zurück denken an die Zeit vor z.B. zehn Jahren, als ich gerade mit dem Abi fertig war.

Damals war die 30 noch so weit entfernt wie nichts anderes und ich hatte Pläne – ja, auch die typischen wie Hochzeit, Kind, Hof und Hund – aber auch noch viele mehr. Tja und in den letzten Tagen überlege ich doch immer wieder, was ist aus diesen Plänen geworden, wie habe ich mich weiter entwickelt…

Doch genug davon – so nachdenklich mich dieses Thema derzeit auf macht – so sehr freue ich mich auch wie jedes Jahr, wie ein kleines Kind an Weihnachten auf meinen Geburtstag! 🙂

Bücher habe ich in letzter Zeit natürlich auch gelesen, leider nicht so viele wie gewünscht, aber auch solche Zeiten gibt es mal. Zu zwei besonders tollen Werken sind soeben auch die Rezensionen online gegangen:

Ach und zu dem Buch, welches ich in meinem letzen Blogpost erwähnte, ist natürlich auch bereits die Rezi hier zu finden:

Ansonsten habe ich mich was das Bücher kaufen angeht im letzten Monat eher zurück gehalten – mein SUB soll ja schließlich auch nicht komplett unübersichtlich werden 😉 Da nun aber morgen nun endlich meine liebste Jahreszeit beginnt, sehe ich in dem Stapel der ungelesenen Bücher ja mal so gar kein Problem 🙂

Genießt das Leben.

(Herbstkatze)Katha

 

😉

es regnet, es regnet…

… die Erde wird nass!

Gott sein Dank sind wir diese Hitze wieder los, das war ja mal so überhaupt nicht mein Wetter! Außer atmen habe ich in den letzten Tagen daher nicht wirklich etwas gemacht :-/

Aber nun ist es ja schon September und ich hoffe auch tolle Herbsttage – passend dazu bin ich auch sowas von in Thrillerstimmung – Wahnsinn!

Passend dazu sind dieses Wochenende auch gleich drei Rezis zu drei sehr spannenden Büchern online gekommen

  1. Bald ruhest du auch – Wiebke Lorenz
  2. Anders – Anita Terpstra
  3. Schattwald – Barbara Dribbusch

Drei Bücher, die ich absolut weiter empfehlen kann – gerade das Buch von Wiebke Lorenz war einfach nur Wahnsinn.

Naja, und was soll ich sagen – der nächste Thriller wartet schon wieder in meiner liebsten Leselotte und zwar handelt es sich um „die Vermissten“ von Caroline Eriksson – freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zur Verfügung gestellt ♥

Achso – fast vergessen – gestern war ich mit einer meiner Lieblingsmenschen auf einem reinen Bücherflohmarkt. Was soll ich sagen – wir sind minimal eskaliert, aber hey – der Erlös geht an einen wohltätigen Zweck – da macht das Bücherkaufen doppelt Spaß! 🙂

DSC_0008

hier ein kleiner Blich auf meine Ausbeute ♥

Mein restlicher Sonntag endet nun mit Lindenstraße (ja, ich gestehe – ich kann seit 20 Jahren nicht ohne 😉 ), lecker Essen und Buch.

Habt eine schöne Woche.

Eure Katha.

 

wer hat an der Uhr gedreht…

ist es wirklich schon so spät… 🙂

jaha, seit dem letzen Blogbeitrag ist tatsächlich schon wieder eine gewisse Zeit vergangen – aber nun, manchmal gibt es Dinge im Leben, die haben eben Priorität.

Sei es drum – dennoch haben mich in letzter Zeit wieder tolle Bücher erreicht und ich habe auch schon geschafft einige davon zu lesen – tatsächlich schreibe ich diesen Beitrag nun auch spontan zwischen zwei Rezensionen 🙂 Spontanität an die Macht sag ich nur..

Und so wird es auch weitergehen, denn nach nun knapp 20 Jahren habe ich mich dazu entschieden, meinen Fernseher aus meiner Wohnung zu verbannen. Ich habe ihn in den letzten Monaten meistens nur noch als Hintergrundrauschen benutzt oder um unsere 11 bei der EM zu unterstützen. Immer mehr habe ich gemerkt, dass ich auf diese ganze Trash – vermisst – Bauer sucht Frau – Dschungelcamp-Geschichte keine Lust mehr hatte bzw. mir meine Zeit auch einfach zu kostbar geworden ist. Seit ein paar Tagen steht die alte Röhre nun abgebaut im Nebenraum und was soll ich sagen – ich habe sie noch nicht vermisst – tatsächlich ganz im Gegenteil – ich kann jetzt schon sagen, dass ich meine Freizeit besser genutzt habe. Und das tut einfach nur gut – es bleibt einfach mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens! Außerdem gefällt mir die Aussicht von der Couch auf mein Bücherregal weitaus besser 😉

Ich schreibe nun mal weiter fleißig an meinen Rezi’s und ja – ich komme wieder, keine Frage 🙂

Lebt.

Katha

PS: ja, dieses Mal ohne Fotos – aber hey, schmeißt mal eure Kreativität an und stellt euch ein wunderschönes Bild eines toll sortierten und gefüllten Bücherregal vor.. 🙂

 

Don’t look back in anger…

… und so schnell ist der zweiwöchige Sommerurlaub schon wieder rum :/

ABER – er war toll, entspannend, sonnig und sehr erfolgreich bezüglich meines Lesemonats 🙂

 

Ihr seht hier alle Bücher, die ich im Juli 2016 gelesen habe – leider ist auch eines dabei, dass ich abgebrochen haben. Zu den meisten Büchern sind auch Rezensionen vorhanden – ich verlinke euch die Rezis natürlich weiter unten.

Zur Zeit tue ich mal wieder das, was viele Leseratten kennen – ich lese 2 Bücher parallel 🙂

„Der Papierjunge“ befindet sich derzeit in meiner Leselotte und „Der Kruzifix Killer“  wandert mit mir im Rucksack durch die Welt, um überall Lesemöglichkeiten zu nutzen 🙂

Diese beiden Bücher werde ich mit in den August nehmen  – ich glaube, der August wird ein bisserl Thrillerlastig 😀

Ich genieße jetzt noch die letzten Sonnenstrahlen dieses Tages.

Hier noch die Links zu einigen Rezi’s:

Die mir den Tod wünschen – Michael Koryta

Alles, was ich sehe – Marci Lyn CurtisSommer in St.Ives – Anne Sanders

Die Schattenbucht – Eric Berg

Der Wahnsinn den man Liebe nennt – Clara Römer

Für immer Holly Hill – Alexandra Pilz

Tanzt

Eure Katha

36 Grad und es wird noch heißer..

puuuhhh – ich möchte bitte wieder Herbst haben, ich merke es jeden Sommer wieder – ich bin einfach eine absolute Herbstkatze. Bei dieser Hitze der letzten Tage, hab ich mich dann einfach in den Schatten verzogen und meinen Urlaub mit ein paar schönen Büchern gestartet.

Zwei der schönsten Bücher dieses Jahres (ja, jetzt schon 😉 ) möchte ich euch nicht vorenthalten:

 

Tolle Cover, toller Inhalt – eine absolute Leseempfehlung von mir 🙂

Natürlich findet ihr zu beiden Werken auch bereits Rezensionen auf meinem Blog oder hier:

Sommer in St.Ives – Anne Sanders

und

Alles, was ich sehe – Marci Lyn Curtis

Habt Spaß in der Sonne – ich verziehe mich wieder in den Schatten 🙂

Bis bald

Katha.

PS.: Ach – wenn jemand Lust hat, bei Instagram findet man mich übrigens auch

Instagramprofil

eine Seefahrt, die ist lustig…

…eine Seefahrt, die ist schön …

Tatsächlich kann man den Zustand, in dem ich mich im letzten halben Jahr befand mit einer Seefahrt bei starkem Wellengang vergleichen…

Aber nun ist das Schiff in den ruhigen Hafen zurückgekehrt und die Kapitänin voller Tatendrang – heißt im Endeffekt für diesen, meinen, kleinen Blog, freut Euch – denn dies sind die nächsten Pläne:

  • Vorstellung meiner Bücherregale
  • Lesemonate
  • div. Reihenvorstellungen
  • Empfehlungen
  • Neuzugänge
  • und was mir sonst noch so alles einfällt 🙂

Diese Pause war nötig und sie tat mir gut – seit ca. vier Wochen jedoch habe ich wieder den richtigen Spaß am Lesen gefunden und somit auch schon einige Rezensionen online gestellt. Dank den tollen Verlagen, wurde mir einige schöne Stücke zur Verfügung gestellt.

IMG_20160713_173752

Zu den ersten beiden Werken „Die Schattenbucht“ und „Der Wahnsinn den man Liebe nennt“ findet ihr bereits die Rezensionen hier auf meinem Blog oder über die beiden nachfolgenden Links – viel Spaß beim Lesen 🙂

Der Wahnsinn den man Liebe nennt – Clara Römer

Die Schattenbucht – Eric Berg

Ich werde dann mal weiter meinen Urlaub genießen und mich mit meiner Leselotte und dem wunderschönen Buch „Sommer in St. Ives“ verziehen.

Happy Day!

Katha.