Walking in a Winter Wonderland…

…wegen mir könnte morgen bereits Heiligabend sein.

Aus mir bisher unbekannten Gründen, bin ich sowas von in Weihnachtsstimmung, dass es fast mir schon Angst macht 😀

Nun sitze ich hier in meiner allerliebsten Wohnung und überlege, wie ich Weihnachten hier noch in die Räumlichkeiten einziehen lassen kann.. gar nicht so einfach, wenn man wie ich, nicht auf den ultimativen Klitzer Kitsch Weihnachtsschmuck steht – Kerzen hingegen, ja die gehen immer – aber bei der Masse an Kerzen, die hier eh jeden Tag an sind, könnte man meinen es wäre das ganze Jahr über Weihnachten 🙂

Ansonsten ist die Ruhe hier in den letzen Wochen der fiesen „Wir stellen die Zeit um, es ist nur noch dunkel und hey – krank werden könnte man auch noch“ Zeit geschuldet – kurzum: ich liebe den Herbst und Winter – aber ein bisschen Helligkeit ist doch nun wirklich nicht zuviel verlangt!

Das alljährliche Trompetenschlumpf/Brüllaffen – Dasein habe ich in den letzen zwei Wochen nun auch erfolgreich hinter mich gebracht und hoffe, mir im Wartezimmer meiner Ärztin nicht sonst noch etwas eingefangen zu haben. Wartezimmer sind mir wirklich ein Graus – irgendwie habe ich das Gefühl, man geht noch kränker raus als man schon rein gegangen ist…(und hier fehlt nun mein liebstes „Ich halte mir die Augen zu – Affe“ Emoticon 😉 )

Leider ließ mich die Grippe auch nicht wirklich zum Lesen kommen – dennoch sind heute Abend schon mal drei neue Rezis online gegangen:

Die Mühle – Elisabeth Herrmann

Wolken wegschieben – Rowan Coleman

Krähenmutter – Catherine Shepherd

Habt Spaß damit!

Feiert.

Katha